Archiv für den Autor: Frau Schmitt

Und wieder ist ein sehr schöner Tag der offenen Tür 2018 zu Ende gegangen. Das Wetter hat gehalten, wir konnten uns über viele Besucher freuen und auch über ehemalige Schützlinge, die den Weg zu uns gefunden haben.
Wir möchten uns bei allen bedanken, die es zu so einem schönen Tag gemacht haben. Vielen Dank auch an die Sponsoren, die uns immer wieder so lieb unterstützen (Der Grieche Kreta in Wurzen, Bäckerei Keller, Bäckerei Schmidt, Schildauer Fleisch und Wurstwaren ( Herr Naumann). Ein großes Dankeschön geht auch wieder an unsere ehrenamtlichen Helfern und Mitarbeitern, ohne die das eh nie funktionieren würde. Dieses Mal hatten wir auch Besuch von den Zughundesport-Freunden U. Körnig die eine Vorführung gegeben haben mit ihren Hunden, was für große Begeisterung sorgte. Genauso toll war die Vorführung des Hundetrainers F. Behnke der dann auch noch für Fragen und Antworten zur Verfügung stand wie auch die Hundeschule Familydogs Mutzschen, die schon das zweite Jahr mit vor Ort war. Alles in allem ein super schöner Tag mit tollen Menschen.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Baum, Himmel und im Freien

Bild könnte enthalten: Himmel, Wolken, Baum, Einfamilienhaus, im Freien und Natur

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Baum, Kind, im Freien und Natur

Bild könnte enthalten: 1 Person, steht, Baum, Gras, Hund, Pflanze, im Freien und Natur

Bild könnte enthalten: 1 Person, Hund, Gras, im Freien und Natur

Bild könnte enthalten: 8 Personen, Personen, die lachen, Hund, Baum, im Freien und Natur

Bild könnte enthalten: 1 Person, Hund und im Freien

Danke

Was für ein Tag!
Wir möchten uns bei all den fleißigen Helfern und Mitarbeitern bedanken, die uns bei unserem Frühjahrsputz an diesem sonnigen Samstag unterstützt haben. Ohne euch hätten wir nie soviel schaffen können.  Die Überdachung für zwei unserer Außenzwinger wurde gebaut, es wurde aufgeräumt und mit Blumen verschönert, in einem Zwinger wurden Platten verlegt, damit die Hunde auch bei Regen nicht im nassen stehen müssen und, und, und… Natürlich möchten wir uns auch bei denen bedanken, die für das leibliche Wohl der Helfer gesorgt haben. Alles in allem ein sehr schöner, erfolgreicher Tag.

 

Ferry – Kater

Details folgen

 

Ferry war auf der Suche nach einem Zuhause und sehr hungrig, als er von aufmerksamen Tierfreunden zu uns gebracht wurde.

Er ist noch sehr ruhig, läßt sich aber gern streicheln. Bei der Erstuntersuchung wurden Herzgeräusche festgestellt, die noch näher untersucht werden müssen.

Fine – Katze

geboren im Juni 2016
kastriert

Fine kommt als Einzelkatze aus Wohnungshaltung.
Sie braucht zum Wohlfühlen einen Partner zum Spielen und Kuscheln oder evtl. Freigang. Zur Zeit ist sie noch sehr zurückhaltend und lotet die neue Umgebung aus.

Dobbi – Kater

 

kastriert
Freigänger

Der kleine Dobbi hat sicher vor längerer Zeit sein Zuhause verloren und wurde auf einer unserer Futterstellen aufgegriffen. Man beobachtet auch jetzt noch, wie er um Futter kämpft. Wir müssen ihn deshalb beim Füttern immer separieren, da er sonst die anderen Katzen nicht an die Näpfe lässt. Ansonsten ist er ein liebes Kerlchen, der Streicheleinheiten genießt.

Mäcky-Kater

kastriert
geboren im Februar 2016
Freigänger

unser Mäcky durfte nicht mit Herrchen ins Altersheim und sucht deshalb ein neues, liebevolles Zuhause.
Er schmust gern und weicht nicht von der Seite, bis er seine  täglichen Streicheleinheiten bekommen hat. Er fühlt sich wohl als Einzeltier.

Peter – Kater

geboren im Mai 2013
kastriert
Freigänger

Unser Peter wurde wegen Umzug abgegeben. Er leidet sehr unter der Trennung von seinem ehemaligen Zuhause und hat lange sein Fressen verweigert.

Wir suchen für ihn eine liebevolle Bleibe möglichst bei einem älteren Ehepaar, die ihn mit Streicheleinheiten verwöhnen können.

Wunsch-/Bedarfsliste


Sowie:
Flohhalsbänder für Katzen

Katzenkinderfutter nass und trocken
Desinfektionsmittel(über Tierarzt)
Katzenklumpstreu
Spezialfutter für Hunde und Katzen
Wandfarbe für innen und außen,
Rostschutzfarbe Schimmelschutzfarbe
Staubsauger
weitere Gartengeräte zur Grundstückspflege
Nägel, Schrauben, Beschläge, Werkzeug
Wäschespinne
Laminiergerät, leere Sprühflaschen, Fahrradanhänger

Bundesfreiwillige gesucht

Wir suchen ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt einen Bundesfreiwilligen für die Arbeit in unserem Tierheim, weitere 2 ab August 2018.
Bitte bewerben Sie sich bei Interesse per E-Mail

Ab September 2018 nehmen wir auch wieder zwei Teilnehmer am freiwilligen ökologischen Jahr.

Hundewanderung mit der Hundeschule Behnke am 27.01.2018

Hallo Tierfreunde,

Die Hundeschule Behnke führt am Samstag,den 27.01.18 wieder eine Hundewanderung durch. Die Strecke ist ca 6km lang, Dauer ca 2,5 Stunden und führt rund um den Kohlenberg in den Naunhofer Forst. Die vorherige Anmeldung per E-Mail, PN oder Telefon ist erwünscht!!

https://hundeschule-behnke.de/aktuelles/hundeerlebniswandern-rund-um-den-kohlenberg/

09.12.2017- Basteln in der Wichtelhütte auf dem Weihnachtsmarkt in Wurzen

Am 09.12.2017 bastelten ehrenamtliche Helfer unseres Tierheimes mit interessierten Kindern kleine Weihnachtsgeschenke  in der Wichtelhütte auf dem Wurzener Weihnachtsmarkt. Dieses Angebot wurde von den Besuchern gut angenommen. Während die Kinder bastelten, informierten wir die Erwachsenen über unsere Tiere im Tierheim und unsere Tierschutzarbeit. Die Wartezeit konnten sich die Eltern auch mit einem Eierlikörpunsch versüßen, für durstige Kinder wurde Kinderpunsch angeboten.

Tapsi

Katze
geboren ca. 2012

Tapsi ist eine liebe veschmuste Katze, die aber nicht gleich auf jeden zugeht. Sie liebt es, aus ihrer Kuschelhöhle „herausgestreichelt“ zu werden. Wir suchen für sie ein liebevolles Zuhause als Wohnungskatze.

Katzenfreigehege

Unser neues Katzenfreigehege nimmt dank einer großzügigen Spende wieder Gestalt an. Das alte Freigehege musste im Sommer wegen Baufälligkeit endgültig gesperrt werden. Die Miezen vermissen das Toben und Verstecken im Gras sehr. Wir freuen uns, dass wir Ihnen das nun bald wieder anbieten können.

Alf und Teddy

Kater,
geboren im Juni 2017
Die beiden sind zwei aufgeweckte Kerlchen, die gerne miteinander spielen, sich aber auch viele Schmuseeinheiten abholen. Sie werden nur zusammen vermittelt.
Alf und Teddy sind reserviert.

Freddy

  • Kater
  • geboren im März 2017

Freedy ist ein liebes Kerlchen, der Anschluss und Schmuseeinheiten sucht.
Leider kann er nur auf einem Auge sehen, und sein Nabelbruch muss noch operiert werden.

Freddy ist auf Probe

Bob

  • Kater
  • Freigänger
  • geboren ca. 2006
  • im Tierheim seit 07-2017

Da Bob ein typischer Einzelgänger ist, leidet er im Tierheim besonders unter Stress, da er hier mit anderen Katzen zusammenleben muss. Er will sich immer Abstand schaffen und verträgt sich nicht mit anderen Katzen. Trotzdem er nach der Zahnsanierung viel frisst, lässt ihn der Stress nicht zunehmen. Er braucht dringend eine liebe Familie, die ihn nach der Eingewöhnung Freigang gewähren kann. Auch wenn er ab und zu mal zulangt, ist er ein lieber Kerl, der auch die Streicheleinheiten geniest. Leider hat es Bob nicht geschafft, noch eine liebe Familie zu finden

Bruni

  • Katze
  • geboren ca. 2005
  • im Tierheim seit 07-2017

Bruni wurde nach Ableben ihres Frauchens einfach vor die Tür gesetzt. Als sie ins Tierheim gebracht wurde, hatte sie schwere Zahnprobleme, konnte kaum fressen und hatte stark abgenommen. Nach durchgeführter Zahnsanierung sind wir nun dabei, sie wieder aufzupäppeln. Sie ist noch ziemlich dünn und bekommt doppelte Rationen. Bruni bettelt um Zuwendung und ist sehr verschmust, möchte aber lieber Einzelkatze sein. Wir würden sie gern als Wohnungskatze an ältere Katzenfreunde vermitteln, die viel zu Hause sind und sie verwöhnen können.

Akupunktur im Tierheim

Behandlungserfolg mit Akupunktur bei unserem Rex

Bei unserem Sorgenkind Rex mit schwerer Hüftdysplasie waren die Grenzen bei der Behandlung mit Schmerzmitteln erreicht, eine weitere Dosiserhöhung war nicht möglich. Auch eine Operation kommt bei Rex nicht in Frage. Bei unserer Suche nach Hilfe stießen wir auf die Tierpraxis-LE (http://www.tierpraxis-le.de)und wir starteten einen Versuch mit Akupunktur.

Hier  das kurze Feedback der Praxis dazu:

„Rex wurde von uns insgesamt 6mal akupunktiert, da er eine hochgradige Hüftdysplasie hat, mit der starke Schmerzen einhergehen. Es ist nicht auszuschließen, dass das aggressive Verhalten, das er hin und wieder zeigt, im Zusammenhang mit diesen Schmerzen steht. Während der Behandlung konnte Rex wunderbar entspannen, er wurde so ruhig, dass sogar die Mitarbeiter des Tierheims erstaunt waren. Unter der Behandlung verbesserte sich sein Gangbild zunehmend. Uns wurde zugetragen, dass die Medikamente, die Rex erhält, während der Behandlung reduziert werden konnten, was ein durchschlagender Erfolg der Akupunktur ist. Deshalb ist anzuraten, Rex weiterhin zu akupunktieren. Zusätzlich wurde er laut Aussage händelbarer und ausgeglichener, was ebenfalls für die Weiterführung der Behandlung spricht.“

Diese Einschätzung können wir vollinhaltlich bestätigen und möchten die Behandlung von Rex unbedingt fortführen.
Dazu kommen die Mitarbeiter der Leipziger Tierarztpraxis freitagnachmittags zu uns ins Wurzener Tierheim und sind bereit, auch die Hunde interessierter Besitzer aus Wurzen und Umgebung zu behandeln.

Die Kosten für eine Einzelbehandlung liegen bei 35€, für eine Zehnerkarte bei 30€ je Behandlung.

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter Tel.015224305055.

Bei welchen Leiden kann die Akupunktur für Tiere eingesetzt werden?

In der Praxis wird die Akupunktur hauptsächlich bei allen Beschwerden rund um den Bewegungsapparat eingesetzt. Ob der Hund beispielsweise eine Hüftdysplasie, einen Bandscheibenvorfall oder Probleme mit dem Knie hat, die Akupunktur hilft in jedem Falle die Schmerzen zu lindern, ohne dass Medikamente mit Nebenwirkungen eingesetzt werden müssen.

Unterstützend wird die Akupunktur auch bei allen Organleiden angewendet. Durch die genaue Auswahl der Akupunkturpunkte auf den Meridianen können die inneren Organe gestärkt und wieder ins Gleichgewicht gebracht werden.

Lola

Lola

  • Katze
  • geboren Mai 2012
  • im TH seit Februar 2013
  • Freigänger

Lola ist gegenüber Fremden zunächst schüchtern und zurückhaltend. Doch  vertraute Personen können sie immer mit Leckerlis locken und sie läßt sich streicheln, schnurrt und schmust.
Bei ihr sind geduldige Katzenliebhaber gefragt
Lola ist auf Probe

Luxi – Maine-coon

lux2

  • Kater, kastriert
  • geboren ca. 2008

Luxi ist ein Prachtkater, ein richtiger liebenswerter Bengel, der seinen Willen durchsetzen will. Dabei kann er auch sehr schmusig sein. Er wünscht viel Aufmerksamkeit und Beschäftigung.

Wir möchten ihn an Maine-Coon-erfahrene Tierfreunde als Zweitkatze vermitteln, möglichst zu einer Kätzin.

Luxi geht auf Probe

Lido

lido

  • Kater
  • geboren Mai 2010

Lido war einer unserer eher scheuen Frei-
gänger, bis er aufgrund einer Zahnbehandlung nach drinnen musste. Dort stellte sich heraus, dass er zwar etwas zurückhaltend, aber Streicheleinheiten gegenüber generell nicht abgeneigt ist.
verstorben im Dezember 2015

Herr Noak

Herr Nowak (2)

  • Kater, kastriert
  • geboren ca. 2007
  • im Tierheim seit 2008

Herr Noak ist ein großer, prächtiger Kater. Er ist ungekrönter Chef im Tierheim-Außengehege und kümmert sich rührend um seine Mitbewohner. Er ist sehr sozial, lieb, ruhig und
anhänglich und lässt sich gern kraulen.
Das Hochnehmen ist er noch nicht
gewöhnt und braucht etwas Zeit. Er schmust jetzt besonders gern mit Momo (schwarze
Katze, 2001 geboren), die zwar noch nicht ganz so zahm ist, sich aber im „Schutz“ von Herrn Noak auch streicheln lässt und letztes Jahr schon große Fortschritte gemacht hat. Wir würden beide gern zusammen in ein liebevolles Zuhause mit Freigang vermitteln.

Carl und Phanni

IMG_4614

  • Carl – Kater, geboren ca. 2003
  • Phanni – Katze, geboren ca. 2000

Carl ist ein etwas ängstlicher aber lieber
Kater, der seit 2011 mit Phanni zusammen wohnt.
Phanni ist eine sehr anhängliche, verschmuste Katze, die bereits seit 2009 im Tierheim lebt.
Sie sollen zusammenbleiben.

PhanniBeide sind sogenannte „chronische Schnupfer“, d.h. sie haben chronischen Katzenschnupfen, den man ihnen nicht ansieht, der aber immer mal wieder ausbrechen kann. Deswegen werden beide nur als Wohnungskatzen mit gesichertem Balkon oder anderweitig gesichertem Freilauf vermittelt.
Eine Pflegestelle könnten wir uns ebenfalls vorstellen.