Kategorie-Archiv: Hunde

Unser sehnlichster Wunsch ist ein neues Herrchen und/oder Frauchen.

Stand: 08.02.2021

Suma

Suma (Hündin), sie ist am 15.06.2019 geboren und seit 21.01.2021 bei uns im Tierheim. Sie  ist eine waschechte gebürtige Rumänin, daher kann man eine Rasse nicht benennen. Suma ist eine neugierige, liebe und verschmuste Hündin. Sie liebt Spaziergänge, Faxen machen und geistige Auslastung. Knackpunkt bei Suma ist Vertrauen. Manche müssen es sich erarbeiten und manchen schenkt sie es „einfach so“. Sie hat eben ihre eigene Nase nach der sie entscheidet. Sie lässt sich über Futter und viel Ruhe gut trainieren.  Sie hat territoriales Verhalten entwickelt, welches sie  gegenüber Fremden anfangs zeigt, daran muss man arbeiten. Hundeschule wäre bei ihr auf jeden Fall angebracht,  auch Tierarztbesuche müssen geübt werden, damit sie Vertrauen bekommt. Bis sie ins Tierheim kam, lebte sie im Haus mit Grundstück, sie ist ein Abgabehund und lebte mit einem Hund zusammen, Katzen sollten nicht im Haushalt sein.

Bitte beachten:

Bitte schicken Sie uns bei Interesse für einen unserer Hunde eine Mail mit Ihrer Telefonnummer und eine kurze Schilderung der Gegebenheiten. Unsere Hundeverantwortliche wird sich dann bei Ihnen melden.

Baro

Baro ist 2019  geboren und seit 2020 bei uns im Tierheim. Er ist ein Abgabehund. Baro ist ein Rottweiler und definitiv kein Hund, der für Anfänger oder Familien mit Kindern geeignet ist. Er befindet sich momentan in seiner Sturm und Drangzeit und kann ein richtiger Rüpel sein, der in jedem Fall seine Grenzen testet. Ist sein Gegenüber aus seiner Sicht schwach, merkt und quittiert er das sofort. Er verteidigt dann seine Ressourcen- in erster Linie Futter und Spielzeug. Baro sehnt sich nach Zuneigung und Beständigkeit, die für ihn aber nicht in erster Linie aus Streicheleinheiten und Leckerli, sondern vielmehr aus klarer Führung, Regeln und liebevoller Konsequenz bestehen sollte. Hunde sind Rudeltiere und 99% aller Hunde möchten kein Anführer sein, sondern sich an einem solchen orientieren können, so auch Baro. Er ist sehr lernbegierig und mit Eifer und Fleiß dabei wenn es darum geht Neues zu lernen und zu erkunden, ein echter Rotti eben. Baro wird wie alle unsere Hunde nur nach mehrfachem Gassigehen und positiver Vorkontrolle sowie einer absolvierten Probezeit vermittelt. Hinzu kommt, dass er nur in erfahrene Hände abgegeben wird.

 

Demon

Demon (Rüde), Husky Retriever Mix, geb. am 23.012018.

Demon ist ein junger Hund, der noch etwas an Erziehung benötigt, er ist allem Neuen gegenüber erstmal etwas  unsicher und meint, es anbellen zu müssen. Aber er lässt sich schnell davon überzeugen, dass nicht alles Neue schlecht sein muss. Demon ist ein aktiver Hund, der gern spazieren geht und auch verspielt ist. Aber auch Streicheleinheiten ist er absolut nicht abgeneigt. Katzen sollten nicht im Haushalt sein und Kinder nicht mehr allzu klein. Mit Hündinnen hat er absolut kein Problem, bei Rüden muss immer von Fall zu Fall geschaut werden.  Demon würde sich ein Grundstück wünschen, wo er auch tagsüber draußen toben kann. Aber abends möchte er gern bei seinen Zweibeinern sein.

Rex, Deutscher Schäferhund

Rex

  • Rüde
  • geboren am 07.07.2008
  • im Tierheim seit  Mai 2013

Wenn Rex Vertrauen gefasst hat, ist er ein sehr verschmuster, toller Hund.
Vermutlich verbrachte er die ersten Lebensjahre in einem Verschlag oder einsam in einem Zwinger. Da er in der Vergangenheit kaum Ansprache erfahren hat, muss er die Welt komplett neu entdecken. Hierfür benötigt er eine klare und deutliche Führung, die er dankend annimmt. Rex benötigt für seine Gelenke regelmäßig Akupunktur und Medikamente für den Bewegungsapperat. Damit kommt er gut zurecht und läuft auch noch seine Runden.

Bolle, Kangal-Mischling

bolle

  • Rüde, kastriert
    • geboren ca. 2008
    • im Tierheim seit September 2013

Bolle ist ein Hund mit Charakter, der sich riesig über       Menschen freut, die er einmal ins Herz geschlossen hat.
Er verträgt sich gut mit anderen Hunden und ist daher als Zweithund gut geeignet. Bolle ist ein typischer Herdenschutzhund, er bestimmt selbst, wer zur „Herde“ gehört und wer nicht. Daher vermitteln wir ihn nur an erfahrene Hundehalter.

Anschaffung eines Hundes – Was ist zu beachten?

Wenn Sie sich dazu entschließen, einen Hund bei sich aufzunehmen, ist das immer ein großer Schritt. Wir empfehlen daher vor der Anschaffung eines Hundes, folgende Fragen zu beantworten:

  • Ersthund?
  • Haben Sie schon einmal einen Hund aus dem Tierheim gehabt?
  • Ist die ganze Familie mit der Anschaffung einverstanden?
  • Trägt ein Erwachsener letztendlich die Verantwortung für das Tier?
  • Bei Mietverhältnissen: Lässt der Mietvertrag die gewünschte Tierhaltung zu?
  • Sind Sie sich klar darüber, dass Sie die Verantwortung für das Tier über Jahre hinweg übernehmen?
  • Sind die Zeit und Interesse vorhanden, mehrfach täglich mit dem Tier spazieren zu gehen?
  • Kosten: Die Schutzgebühr, die tägliche Versorgung, die Hundesteuer, die Haftpflichtversicherung, die tierärztliche Versorgung im Krankheitsfall verursachen Kosten. Ist Ihnen diese Tatsache bewusst und sind Sie bereit und in der Lage, diese Kosten zu übernehmen?
  • Ist eine Ferienvertretung vorhanden, die sich in der Urlaubszeit oder im Krankheitsfall um die Pflege des Tieres kümmern kann?
  • Wurde abgeklärt, ob Allergien gegen Tierhaare vorhanden sind?
  • Sind Kinder im Haushalt?
  • Sind andere Tiere im Haushalt vorhanden? Vertragen diese sich mit einem Hund? Kann der Hund evtl. andere Haustiere (Vögel, Nager, Katzen) gefährden?

Wir beantworten gern Ihre Fragen und helfen bei der Beantwortung der Fragen. Sprechen Sie uns an.