Kategorie-Archiv: Hunde

Unser sehnlichster Wunsch ist ein neues Herrchen und/oder Frauchen.

Stand: 04.03.2019

Kenny

 

 

 

 

 

 

Kenny, Schäferhund-Rüde ca 2017 geboren. Kenny sucht ein neues Zuhause, mit Grundstück wäre schön, aber auf jeden Fall mit Familienanschluss. Grundkommandos besitzt er und er liebt spazieren zugehen. Kenny ist sehr verschmuster und anhänglicher Hund, mit anderen Hunden muss von Fall zu Fall geprüft werden. Er kam zu uns als Fundhund. Kenny wüscht sich ein Körbchen, wo er immer mit dabei sein kann. Er ist ein sehr treuer Hund und liebt Streicheleinheiten, am liebsten den ganzen Tag ;-).

Nelly – Labrador

  • Hündin/ Labrador
  • geboren ca. 2011 geboren
  • Abgabetier

Nelly ist eine Labradorhündin wie sie im Buch steht, total verspiel, liebt Schmuseeinheiten und geht super gern spazieren und baden, Grundkommandos beherrscht sie. Nelly frisst auch so gern wie alle Labrador , an ihrem Fressverhalten muss man wirklich arbeiten, aber wenn man mit ihr übt und gewissen Sachen einhält, bekommt man das auch in den Griff.

Kinder sollten nicht mehr zu klein sein im Haushalt, Nelly wird an Hundeerfahrene Leute vermittelt. Nelly wüscht sich ein eigenes Körbchen, wo man sie beschäftigt und versteht.

Benny

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rüde
geboren ca. 2016/2017
 Benny ist ein aufgeweckter Hund. Er muss noch einiges lernen, ein paar Grundkommandos beherrscht er schon. Benny geht sehr gern spazieren und liebt es Ball zuspielen, aber auch die ein oder andere Streicheleinheit holt er sich gern ab. Benny ist ein lieber Hund der halt noch einiges lernen will, Stubenreinheit ist kein Problem, er kann auch gut ein Wohnungshund sein.

Benny hat Interessenten

Purzel, Belgischer Schäferhund Malinois

  • Rüde, kastriert
  • geboren am 01.03.2008
  • im Tierheim seit 12/2009
  • kennt Grundkommandos

 

Purzel ist ein wahrer Schatz, auch wenn er bei Unbekannten zunächst seinen Schutztrieb in Szene setzt.
Sobald er seinen Zwinger verlässt, zeigt der  Malinois aber seine wahren Fähigkeiten. Er benimmt sich gut an der Leine.
Mit anderen Artgenossen tut sich Purzel sehr schwer, er ist lieber ein Einzelhund.
Wir denken dennoch, dass aus Purzel in einem behüteten Zuhause ein noch tollerer Hund          werden kann. Er spielt gern mit dem Bällchen, kennt bereits die Grundkommandos und im Schmusen ist er auch sehr groß. Wenn er die notwendige, rassetypisch erforderliche Auslastung erfährt (z.B. Suchspiele, Intelligenzspiele), kann Purzel ein entspanntes Famlienmitglied werden, dass sie schon bald nicht mehr missen möchten.

Rex, Deutscher Schäferhund

Rex

  • Rüde
  • geboren am 07.07.2008
  • im Tierheim seit  Mai 2013

Wenn Rex Vertrauen gefasst hat, ist er ein sehr verschmuster, toller Hund.
Vermutlich verbrachte er die ersten Lebensjahre in einem Verschlag oder einsam in einem Zwinger. Da er in der Vergangenheit kaum Ansprache erfahren hat, muss er jetzt die Welt komplett neu entdecken. Hierfür benötigt er eine klare und deutliche Führung, die er dankend annimmt.

Bolle, Kangal-Mischling

bolle

  • Rüde, kastriert
    • geboren ca. 2008
    • im Tierheim seit September 2013

Bolle ist ein Hund mit Charakter, der sich riesig über       Menschen freut, die er einmal ins Herz geschlossen hat.
Er verträgt sich gut mit anderen Hunden und ist daher als Zweithund gut geeignet. Bolle ist ein typischer Herdenschutzhund, er bestimmt selbst, wer zur „Herde“ gehört und wer nicht. Daher vermitteln wir ihn nur an erfahrene Hundehalter.

Anschaffung eines Hundes – Was ist zu beachten?

Wenn Sie sich dazu entschließen, einen Hund bei sich aufzunehmen, ist das immer ein großer Schritt. Wir empfehlen daher vor der Anschaffung eines Hundes, folgende Fragen zu beantworten:

  • Ersthund?
  • Haben Sie schon einmal einen Hund aus dem Tierheim gehabt?
  • Ist die ganze Familie mit der Anschaffung einverstanden?
  • Trägt ein Erwachsener letztendlich die Verantwortung für das Tier?
  • Bei Mietverhältnissen: Lässt der Mietvertrag die gewünschte Tierhaltung zu?
  • Sind Sie sich klar darüber, dass Sie die Verantwortung für das Tier über Jahre hinweg übernehmen?
  • Sind die Zeit und Interesse vorhanden, mehrfach täglich mit dem Tier spazieren zu gehen?
  • Kosten: Die Schutzgebühr, die tägliche Versorgung, die Hundesteuer, die Haftpflichtversicherung, die tierärztliche Versorgung im Krankheitsfall verursachen Kosten. Ist Ihnen diese Tatsache bewusst und sind Sie bereit und in der Lage, diese Kosten zu übernehmen?
  • Ist eine Ferienvertretung vorhanden, die sich in der Urlaubszeit oder im Krankheitsfall um die Pflege des Tieres kümmern kann?
  • Wurde abgeklärt, ob Allergien gegen Tierhaare vorhanden sind?
  • Sind Kinder im Haushalt?
  • Sind andere Tiere im Haushalt vorhanden? Vertragen diese sich mit einem Hund? Kann der Hund evtl. andere Haustiere (Vögel, Nager, Katzen) gefährden?

Wir beantworten gern Ihre Fragen und helfen bei der Beantwortung der Fragen. Sprechen Sie uns an.