Kategorie-Archiv: Neues

Stand:03.10.2017

Jonny braucht Hilfe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jonny (4 Jahre jung) wurde zu uns ins Tierheim gebracht mit der Frage, ob wir ihn aufnehmen können, da sie wohl schon bei anderen Tierheimen gefragt hätten und es wurde wohl immer verneint wurde (die Familie wurde aufgefordert den Hund abzugeben). Auch wir mussten erstmal beraten, ob wir das stämmen können. Aber letztendlich konnten wir nicht anders und haben die Seele von Hund bei uns aufgenommen.

Jonny ist wirklich ein sehr dankbarer Hund, der jede Untersuchung über sich ergehen lässt. So wie es aussieht hat Jonny eine Futtermittelallergie, die nicht behandelt wurde. Der Tierarzt meinte, das kann man hinbekommen mit Zeit und Geduld. Wir haben beschlossen diese beiden Dinge aufzubringen und wollen Jonny helfen.
Jonny würde sich freuen, wenn ihr ihn vielleicht mit dem ein oder anderen Euro unterstützen könntet, für die tierärztliche Untersuchungen, Futter und Medikamente . Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden, ob und wie Jonny Fortschritte macht. Vielen Dank

Tierschutzverein Wurzen e. V. „Ein Herz für Tiere“
Sparkasse Wurzen
IBAN: DE93860502001020016856
BIC: SOLADES1GRM
Verwendungszweck: Jonny

Akupunktur im Tierheim

Behandlungserfolg mit Akupunktur bei unserem Rex

Bei unserem Sorgenkind Rex mit schwerer Hüftdysplasie waren die Grenzen bei der Behandlung mit Schmerzmitteln erreicht, eine weitere Dosiserhöhung war nicht möglich. Auch eine Operation kommt bei Rex nicht in Frage. Bei unserer Suche nach Hilfe stießen wir auf die Tierpraxis-LE (http://www.tierpraxis-le.de)und wir starteten einen Versuch mit Akupunktur.

Hier  das kurze Feedback der Praxis dazu:

„Rex wurde von uns insgesamt 6mal akupunktiert, da er eine hochgradige Hüftdysplasie hat, mit der starke Schmerzen einhergehen. Es ist nicht auszuschließen, dass das aggressive Verhalten, das er hin und wieder zeigt, im Zusammenhang mit diesen Schmerzen steht. Während der Behandlung konnte Rex wunderbar entspannen, er wurde so ruhig, dass sogar die Mitarbeiter des Tierheims erstaunt waren. Unter der Behandlung verbesserte sich sein Gangbild zunehmend. Uns wurde zugetragen, dass die Medikamente, die Rex erhält, während der Behandlung reduziert werden konnten, was ein durchschlagender Erfolg der Akupunktur ist. Deshalb ist anzuraten, Rex weiterhin zu akupunktieren. Zusätzlich wurde er laut Aussage händelbarer und ausgeglichener, was ebenfalls für die Weiterführung der Behandlung spricht.“

Diese Einschätzung können wir vollinhaltlich bestätigen und möchten die Behandlung von Rex unbedingt fortführen.
Dazu kommen die Mitarbeiter der Leipziger Tierarztpraxis freitagnachmittags zu uns ins Wurzener Tierheim und sind bereit, auch die Hunde interessierter Besitzer aus Wurzen und Umgebung zu behandeln.

Die Kosten für eine Einzelbehandlung liegen bei 35€, für eine Zehnerkarte bei 30€ je Behandlung.

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter Tel.015224305055.

Bei welchen Leiden kann die Akupunktur für Tiere eingesetzt werden?

In der Praxis wird die Akupunktur hauptsächlich bei allen Beschwerden rund um den Bewegungsapparat eingesetzt. Ob der Hund beispielsweise eine Hüftdysplasie, einen Bandscheibenvorfall oder Probleme mit dem Knie hat, die Akupunktur hilft in jedem Falle die Schmerzen zu lindern, ohne dass Medikamente mit Nebenwirkungen eingesetzt werden müssen.

Unterstützend wird die Akupunktur auch bei allen Organleiden angewendet. Durch die genaue Auswahl der Akupunkturpunkte auf den Meridianen können die inneren Organe gestärkt und wieder ins Gleichgewicht gebracht werden.

Wunsch-/Bedarfsliste


Sowie:
Flohhalsbänder für Katzen

Katzenkinderfutter nass und trocken
Desinfektionsmittel(über Tierarzt)
Katzenklumpstreu
Spezialfutter für Hunde und Katzen
Wandfarbe für innen und außen,
Rostschutzfarbe Schimmelschutzfarbe
Staubsauger
weitere Gartengeräte zur Grundstückspflege
Nägel, Schrauben, Beschläge, Werkzeug
Wäschespinne
Laminiergerät, leere Sprühflaschen, Fahrradanhänger